Soziale Einrichtungen

Fundierte Erweiterung Ihrer Angebote

 
  • Nutzen Sie moderne pädagogische Ansätze als attraktiver Arbeitgeber & Öffentlichkeitsarbeit
  • Verbinden Sie ihre pädagogischen Konzepte ganzheitlich
  • Erweitern Sie Ihre Wirksamkeit und Expertise, auch im Team

Einrichtungen, in denen ein Hund eingesetzt wird, sind beliebt und gesucht - bei Mitarbeitern, Eltern, Kunden, Kindern.

Hundegestützte Pädagogik lohnt sich

 
  • als Alleinstellungsmerkmal für die Einrichtung
  • als Erweiterung bestehender Konzepte bzw. Angebote
  • als freundlicher Teil des Teams
parallax background

Das Zitat von Louis Armstrong „Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede“ drückt die einzigartige Fähigkeit eines Hundes aus Menschen sanft umstimmen zu können.

Wo werden Hunde in sozialen Einrichtungen eingesetzt?

Kinderbetreuung, Bildungseinrichtungen und Schulen, Einrichtungen für psychische Gesundheit, Wohlfahrt, Einsatz bei sozialer Arbeit mit Menschen mit Behinderung, im Gesundheitswesen und andere Menschen-Service-Umgebungen.

Der Einsatz eines Hundes kann häufig mehr erwirken, als es auf den ersten Blick scheint. Die Fachkraft mit ihrem Hund arbeitet mit ihrer Zielgruppe. Dies strahlt auch positiv aus auf die Zusammenarbeit der Kollegen untereinander. Andere Konzepte lassen sich leicht verzahnen.

 
  • Konzept zum Einsatz der Hundegestützten Arbeit kann durch die Fachkraft erbracht werden
  • Ein übergeordneten Konzept kann unterschiedliche Ziele vereinen und relevante Perspektiven berücksichtigen
  • Die Hundegestützte Arbeit befördert Ihre Öffentlichkeitsarbeit

Wir unterstützen Sie, wenn

 
  • Sie Information oder Überblick brauchen
  • im Team, wenn alle ins Boot sollen
  • in organisationaler, didaktischer oder weiterführender Entwicklung

Gern entwickeln wir mit Ihnen zusammen für Ihren Verband bzw. Einrichtung ein abgestimmtes Konzept
oder bauen eine pädagogisch fundierte Ausbildung für Ihre Mensch-Hund-Teams auf.